Synke Köhler

Kameraübung

Auszug aus Synke Köhler Kameraübungen

Synke Köhler
Foto: privat

 

 

 

 

 

 

 

Synke Köhler, geboren 1970 in Dresden, ist ein vielseitiger Mensch: Abitur und erste Anstellung als Datenfacharbeiterin, später Psychologiestudium mit Diplom. Heute tätig als Grafikerin in Berlin. Synke Köhler schreibt zudem gute Gedichte.

Über das Buch

 

"Was passiert, wenn ein Fremder auf ein Grundstück kommt, schweigend im Gras sitzt und einfach nicht verschwinden will? Was, wenn eine Mutter auf einer Gebirgswanderung plötzlich allein auf einen anderen Weg abzweigt? Oder zwei Frauen sich gegenüberstehen, deren Leben sich durch ein schreckliches Ereignis schlagartig verändert hat? Präzise wie eine Kamera führt Synke Köhler ihren Blick zwischen die Figuren und lässt ein eindringliches Bild der Realität entstehen, das traurig und schmerzhaft, voller Freude und Merkwürdigkeiten ist." (Klappentext © Kremayr & Scheriau)

 

"Die Autorin hat einen ganz eigenen Schreibstil, an den man sich vielleicht erst etwas gewöhnen muss. Zumeist nüchtern und distanziert, aber manchmal auch mit spannenden Wort- und Satzspielereien. Doch eines haben alle Geschichten gemeinsam: Sie wollen langsam und aufmerksam gelesen werden, auch zwischen den Zeilen. Denn erst dann entfalten die Erzählungen ihre volle Wirkung, die ganze Intensität und einen starken Nachhall. Die großartige Fähigkeit der Autorin, den Leser auf wenigen Seiten dermaßen in den Bann ziehen zu können, ist wirklich beeindruckend." ("limakatze" auf lovelybooks )

 

Weitere gute Bücher von Kremayr&Scheriau findest du hier!